STATUS QUO DER (IXS) RENNSERIEN auf Grund der Coronakrise

In den letzten Tagen erreichten uns einige Anfragen zum aktuellen Stand und dem Rennkalender 2020.


Nach jetziger Sicht ist es definitiv so, dass im Frühjahr 2020 keine Rennveranstaltungen stattfinden werden. Wie sich die Situation danach darstellt, kann aktuell keiner sagen, obwohl man diesbezüglich eher pessimistisch sein sollte. Es gibt gerade ganz andere Probleme, als dass man sich mit der Durchführung von Veranstaltungen, die dem Freizeitvergnügen dienen, beschäftigen sollte. Allein schon der Fakt, dass unsere Rennen nicht ganz ungefährlich sind und somit medizinisches Personal gebraucht und beansprucht werden würde, spricht völlig gegen jeden Gedanken an eine Austragung.

Aktuell ist schon klar, dass Winterberg in den September verschoben ist, Riva wurde in den Juli gelegt, aber auch Willingen wird ein neues Datum bekommen, ebenso wie sicherlich Ilmenau. Natürlich kann es bei den ganzen Verschiebungen auch dazu kommen, dass einzelne Veranstaltungen dann nicht mehr stattfinden können, wie beispielsweise der Specialized RockShox Rookies Cup in Winterberg. Für dieses Rennen suchen wir Ersatz. Ebenso kam die Frage auf, warum Winterberg nun auf dem RDC in Schöneck liegt, auch das haben wir versucht zu klären und möchten das Rennen eine Woche nach vorn verlegen.

Ein zeitlich sehr nahes Thema ist die Ausrichtung des Rennens vom iXS European Downhill Cup in Maribor, da dieses Rennen bereits in fünf Wochen stattfinden würde. Aktuell ist definitiv, dass der Serienauftakt nicht im April stattfinden wird. Der lokale Veranstalter versucht das Rennen gemeinsam mit dem Weltcup auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr zu verschieben. Allerdings ist dies nicht so einfach, weil natürlich sehr viele Bedingungen daran geknüpft sind. Somit können wir leider noch keine Aussage zu einer möglichen Verschiebung oder sogar einem eventuellen Ausfall des iXS Rennens in Maribor treffen.

Wir haben für uns einen internen Fahrplan festgelegt und versuchen diesen nun trotz der Umstände einzuhalten und abzuarbeiten. Aktuell versuchen wir alle Veranstaltungen aus dem Frühjahr zu verschieben, wobei natürlich die möglichen Wochenenden im späteren Jahr begrenzt sind. Zuerst werden die großen Festivals verlegt, natürlich in Abstimmung auch mit anderen Großveranstaltungen wie den Bike Festivals und dem Crankworks. Danach versuchen wir die restlichen Veranstaltungen zu verlegen, möglichst ohne die bereits festgesetzten Daten zu sehr anzutasten. Natürlich kann es vorkommen, dass einzelne Rennen nicht verschoben werden können und abgesagt werden müssen oder aber auch, dass Rennen parallel ausgetragen werden müssen, beispielsweise eines vom Specialized RockShox Rookies Cup und eines vom iXS Downhill Cup. Ziel ist es, diese Verschiebungen in den nächsten Wochen abzuschließen.





0 Ansichten